Fernglas kaufen – Tipps – Die Top 5 Ferngläser

Fernglas kaufen - MannSie möchten ein Fernglas kaufen und wissen nicht recht, welches der richtige Feldstecher für Ihre Zwecke ist?

Die riesige Auswahl macht es nicht gerade leichter. Die Preisspanne reicht von kleiner 50 Euro bis hin zu ein paar Tausend Euro. Aber wenn Sie ein Fernglas kaufen wollen, muss es dann wirklich gleich das teure Modell sein oder reicht auch eine günstigere Alternative?

Unweigerlich stößt man auch immer auf Zahlenkombinationen wie beispielsweise 10×50 oder 8×42. Was bedeuten diese Werte eigentlich genau und welche Werte sind für Ihre Zwecke ideal, wenn Sie ein Fernglas kaufen wollen? Viele fragen sich, ob ein großes Fernglas besser ist als ein kleines, handliches Fernglas, wenn es beispielsweise um die Vergrößerungsleistung geht. Vielleicht wollen Sie einfach auch nur für Ihre Kinder ein Fernglas kaufen und sind unsicher, worauf Sie bei einem Kinderfernglas achten sollten.

Wenn Sie ein Fernglas kaufen möchten, sollten Sie sich vorher informieren, damit Sie auch später viel Freude an ihrem neuen „Begleiter“ haben werden.

· Tipps für den Fernglaskauf
· Vergütungsarten von Ferngläsern
· Typische Verwendungszwecke von Ferngläsern
· Die Top 5 Ferngläser
 

 

fernglaeser

 

Tipps für den Fernglaskauf

Obwohl sich viele Ferngläser optisch sehr ähnlich sehen, besitzen sie zahlreiche unterschiedliche Merkmale in Bezug auf Leistung und Anwendung. Die Informationen auf diesen Seiten soll Ihnen die Kaufentscheidung erleichtern, damit Sie das richtige Fernglas für Ihren persönlichen Zweck finden. Viele Ferngläser bestehen aus qualitativ hochwertigem optischem Glasmaterial, verfügen über ein robustes Gehäuse und wurden aus präzisen mechanischen Bauteilen gefertigt, welche Ihnen einen jahrelangen Gebrauch gewährleisten. Mehr als dreißig Hersteller bieten in etwa Tausend unterschiedliche Ferngläser an. Damit Sie nicht die Übersicht verlieren, sind hier die wichtigsten Qualitätskriterien aufgelistet:

· Gewicht
· Vergrößerung
· Sehfeld
· Austrittspupille
· Glas

 

 

Qualitätsmerkmal – Gewicht

Wenn Sie ein Fernglas kaufen möchten, sollten Sie auf der Gewicht achten. Bei sehr leichten, sogenannten Pocket Ferngläsern, liegt die Gewichtsuntergrenze etwa bei 200 Gramm. Ferngläser, die in der Astronomie zum Einsatz kommen, können mehr als zwei Kilogramm wiegen. Beim Transport empfiehlt sich ein sehr geringes Gewicht, um sich beispielsweise bei Wanderungen nicht unnötig zu belasten. Zum Beobachten eignet sich jedoch ein schweres Fernglas, da Sie es besser und zugleich ruhiger halten können. Schwingungen durch Haltebewegungen (z.B. zittrige Hände) werden hier durch die höhere Masse des Fernglases weniger übertragen.

Kauftipp: Bei einem normalen Fernglas sollte das Gewicht mindestens 700 Gramm bis zu einem Kilogramm betragen. Dann besitzen Sie ein handliches und zugleich stabiles Fernglas, welches sich hervorragend halten lässt.

 

Qualitätsmerkmal – Vergrößerung

Wer ein Fernglas kaufen möchte, legt selbstverständlich auch viel Wert auf die Vergrößerung. Die Vergrößerung und der Objektivdurchmesser bestimmen schließlich, wieviel Sie mit dem Fernglas sehen können. Bei der Modellbezeichnung eines Fernglases wird die Vergrößerung immer als erste Kennzahl angegeben, z.B. 7×42. Die zweite Kennzahl gibt den Objektivdurchmesser in Millimetern an. Beispiele: 8×30 Fernglas oder 10×50 FernglasDie Vergrößerung gibt an, wie groß das Beobachtungsobjekt durch das Fernglas im Vergleich zum bloßen Auge vergrößert erscheint. Oder anders ausgedrückt: Bei einer 10-fachen Vergrößerung erscheint das Beobachtungsobjekt 10mal näher als in Wirklichkeit ist.

Beliebte Vergrößerungen sind siebenfach, achtfach oder zehnfach. Aber Vergrößerung ist nicht alles. Vielleicht kennen Sie das von Ihrer Videokamera: irgendwann kommt der Punkt, an dem Sie das Fernglas nicht mehr ruhig halten können und ein Stativ oder ein Fernglas mit Bildstabilisierung benötigt wird.

Kauftipp: Stellen Sie keine außergewöhnlichen Anforderungen an das Fernglas, greifen Sie zu einem Modell mit siebenfach, achtfach oder zehnfach Vergrößerung. Dies sind die beliebtesten Vergrößerungen.

 

Qualitätsmerkmal – Sehfeld

Das Sehfeld errechnet sich wie folgt: Sehfeld= Okularsehfeld / Vergrößerung. Dabei wird das Sehfeld in Meter bzw. als Gradwinkel angegeben. Falls Sie die Werte umrechnen wollen: ein Grad sind in etwa 17,5 Meter. Doch was bedeutet das Sehfeld bei einem Fernglas eigentlich genau?

Das Sehfeld bezeichnet den überschaubaren Ausschnitt, üblicherweise gemessen in einem Abstand von 1000 m. Hat ein Fernglas ein Sehfeld von 87/1000 m, bedeutet dies, dass Sie in 1000 m Entfernung ein 87 m breites Gelände überblicken können. Je größer das Sehfeld, umso besser können Sie sich schnell bewegende Objekte (z.B. fliegende Vögel, Fußballspiel) bzw. große Gebiete überblicken. Mit „Großfeld“ wird ein Sehfeld über 120 m bezeichnet. Bei Sehfeldern größer 150 m spricht man von Weitwinkel-Ferngläsern. Ein zu kleines Sehfeld erzeugt einen Tunneleffekt.

Sind Sie Brillenträger? Sie sollten mindestens achtzig Prozent des Sehfeldes mit Brille überblicken können.

Kauftipp: Achten Sie auf das Okularsehfeld. Experten bestätigen, dass Werte ab 55 Grad als sehr gut gelten.

 

Qualitätsmerkmal – Austrittspupille

Mit Austrittspupille wird der Durchmesser des Lichtbündels bezeichnet, das aus dem Okular des Fernglases austritt und auf die Pupille des Auges trifft. Die Austrittspupille berechnet sich wie folgt: Austrittspupille = Objektivdurchmesser / Vergrößerung. Je größer die Austrittspupille des Fernglases ist, desto heller erscheint die Abbildung. Die Austrittspupille ist für die Dämmerungsleistung eines Fernglases der maßgebliche Faktor.

Inwiefern Sie eine große Austrittspupille nutzen können, hängt unter anderem von Ihren Augen und von Ihrem Alter ab. Die Austrittspupille, die vom menschlichen Auge nutzbar ist, liegt zwischen 2 und 7mm. Bei jungen Menschen können die Pupillen noch einen Durchmesser von bis zu 7 mm erreichen. Bei älteren Menschen über 50 Jahren sind häufig nur noch 5 mm möglich. Wenn also nicht die volle Austrittspupille genutzt werden kann, könnte es durchaus sinnvoll sein, ein Fernglas zu kaufen, das eine kleinere Austrittspupille hat. Dieses Fernglas wäre dann auch leichter.

Kauftipp: Eine Austrittspupille mit vier Millimeter ist ausreichend. Eine Austrittspupille mit sechs Millimeter ist ideal bei schlechten Lichtbedingungen.

 

Qualitätsmerkmal – Glas

Wenn Sie ein Fernglas kaufen möchten, ist natürlich das verwendete Glas von zentraler Bedeutung. Wussten Sie, dass bei Ferngläsern von mittlerer Größe, das Licht durch bis zu 12 cm dickes Glas muss? Deshalb sollten Sie beim Fernglaskauf auf die Qualität und die Verarbeitung der Gläser achten.

Bor-Kronglas (Bk-7) sowie Barium –Kronglas (BaK-4) sind die am häufigsten verwendeten Glasmaterialien. BaK-4 Gläser liefern hellere, farbtreuere und detailreichere Bilder als Bk-7 Gläser. Es gibt aber nicht das perfekte Glasmaterial für alle Anwendungen. Jedes Glasmaterial hat gewisse Vorzüge bzw. Nachteile. Hier versuchen die Fernglas-Hersteller ein Optimum für die jeweilige Anwendung zu erreichen.

Ein weiteres Merkmal eines guten Fernglases ist die Kratzfestigkeit der Gläser, damit das Fernglas auch nach jahrelanger Nutzung erstklassige Abbilder liefert. Hilfreich ist auch der sogenannte Lotuseffekt, der bewirkt, dass Regen einfach am Glas abperlt und gleichzeitig Schmutzpartikel auf der Glasoberfläche mit „abwäscht“.

Nicht zu vergessen ist in diesem Zusammenhang, die aufwendige Vergütung der Gläser, um störende Reflexe zu reduzieren und gleichzeitig die Lichttransmission zu maximieren. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen bzw. der wirklich gute vom billigen Feldstecher. Bei unvergüteten Fernglaslinsen werden nur bis zu 60 % des Lichtes durchgelassen. Wohingegen zum Beispiel bei voll-mehrfach-vergüteten Linsen die Lichtstärke auf bis zu 95 % gesteigert werden kann.

 
 

Vergütungsarten von Ferngläsern

Der Begriff „Vergütung“  bezeichnet bei Ferngläsern dünne, aufgedampfte Schichten auf den Linsen des Fernglases. Sie sollen Reflexe verhindern und bestehen meistens aus Magnesiumfluorid. Brechzahl und Dicke der Schicht sind dabei ausschlaggebend für die Minderung der Reflektionen. Gute Ferngläser verfügen oft über mehrere dieser Schichten – meist mindestens sieben – um eine optimale Minderung der Reflektionen zu erreichen. Die Vergütung eines Fernglases ist in der Regel an einer grünen oder violetten Färbung zu erkennen. Folgende Vergütungsarten werden unterschieden:

Teilvergütung
Die äußere Objektiv- und Okular-Linse des Fernglases sind vergütet.

Vollvergütung
Es werden alle dem Licht zugewandten Glasflächen des Fernglases einmal bedampft.

Mehrfach-Vergütung
Wie bei der Vollvergütung werden alle dem Licht zugewandten Glasflächen des Fernglases vergütet. Hinzukommt eine zusätzliche Schicht auf den äußeren Objektiv- und Okular-Linsen.

Voll-Mehrfach-Vergütung
Mindestens 3mal werden hier alle dem Licht zugewandten Glasflächen der Linsen sowie Prismen des Fernglases vergütet. Qualitativ ist dies die beste Vergütungsart.

Ein weiterer entscheidender Faktor ist neben der Vergütung auch die präzise Verarbeitung aller optischen und auch mechanischen Bauteile des Fernglases. Nur so werden erstklassige Abbilder erreicht.

 
 

Typische Verwendungszwecke von Ferngläsern

Manche mögen sich jetzt fragen: für welchen Zweck ist denn welches Fernglas am Besten geeignet? Im Folgenden haben wir beliebte Ferngläser und ihre Einsatzgebiete aufgelistet, damit Sie sich in der riesigen Vielfalt an Ferngläser leichter zurechtfinden.

Das Kompaktfernglas 8×20: So ein Modell wiegt nur 250 Gramm und Sie können es ohne Mühe den ganzen Tag mit sich tragen.

Das Allround Fernglas 8×32: Ein Gewicht von etwa 600 Gramm und ein großes Sehfeld sind hier vorhanden. Ideales Fernglas bei leichter Dämmerung.

Das Fernglas 7×42: Das 800 Gramm schwere Modell erzeugt helle und wackelfreie Bilder. Optimal für Personen mit zittrigen Händen.

Für Vogelbeobachter 10×42 Fernglas: Ein Gewicht von unter 800 Gramm, sowie eine Vergrößerung vieler Details macht dieses Fernglas perfekt für Vogelbeobachter.

Für Jäger 8×56 Fernglas: Die Lichtstärke und die Erkennung von Details stehen hier beim Fernglaskauf im Vordergrund.

Wenn Sie ein Fernglas kaufen möchten, beachten Sie einfach diese Tipps und Sie werden sicher die richtige Wahl treffen.

 
 

Die Top 5 Ferngläser

Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern und den Rechercheaufwand zu reduzieren, haben wir für Sie hier die Top 5 Ferngläser für verschiedene Einsatzzwecke zusammengestellt. Dies sind Ferngläser, die sich in Praxis bewährt haben und hunderte von Nutzern begeistern.

 

1. Fernglas kaufen – Eschenbach Arena D Plus 8×42 B Fernglas

Eschenbach Arena D Plus 8x42 B Fernglas kaufenWenn Sie ein Fernglas kaufen möchten, sollten Sie sich insbesondere Gedanken über den Verwendungszweck machen. Der Vergrößerungsfaktor des Fernglases spielt dabei eine wichtige Rolle. Auch sollte das Fernglas gut in der Hand liegen, damit dieses nicht herunterfällt und dadurch beschädigt wird. Eine gummierte, griffige Oberfläche des Fernglases ist hier sehr nützlich. Wollen Sie mit dem Fernglas viel in der Natur unterwegs sein? Dann sollten Sie sich ein wasserfestes Fernglas kaufen. Für lange Touren sollten Sie außerdem auf ein möglichst geringes Gewicht achten, wenn Sie ein neues Fernglas kaufen.

Wenn Sie das Eschenbach Arena D Plus 8×42 B Fernglas kaufen, bekommen Sie in jedem Fall ein Top Fernglas. Dieses Fernglas liegt sehr gut in der Hand und kann dank seiner 690 Gramm auch auf langen Reisen und Wandertouren problemlos mitgenommen werden. Bei einer 42 Millimeter großen Objektivöffnung können Sie mit diesem Fernglas eine achtfache Vergrößerung erzielen. Zudem ist das Fernglas mit Brillenträgerokularen ausgestattet, so dass auch Brillenträger die Vorteile dieses Qualitätsproduktes genießen können, wenn Sie dieses Fernglas kaufen. Für den Einsatz im Freien ist das Fernglas ebenfalls bestens geeignet. Es ist beispielsweise wasserdicht und hält eine Wassertiefe von einem Meter über den Zeitraum von drei Minuten aus. Das Fernglas ist mit Stickstoff gefüllt, um ein Beschlagen der Gläser von Innen bei Temperaturschwankungen zu verhindern. Die Ferngläser von Eschenbach zeichnen sich ferner durch einen verkürzten Nahpunkt aus. Dies ist von Vorteil für Objekte, die Sie auf kurze Entfernung beobachten möchten wie z.B. Insekten.  Eine naturgetreue Abbildungsqualität wird durch die BaK-4 Prismen mit Mehrschichtvergütung erreicht. Im Lieferumfang sind neben einem passenden Etui auch einteilige Schutzkappen enthalten, damit das Fernglas beim Transport nicht beschädigt wird. Wenn Sie das Eschenbach Arena D Plus 8×42 B Fernglas kaufen möchten, sind hier die Eckdaten nochmals übersichtlich zusammengefasst.

 

Details:

  • Dachkant
  • 690 Gramm
  • BxHxT (mm): 153x138x54
  • Vergrößerung: 8 x
  • Objektiv-Durchmesser: 42 mm
  • Nahpunkt: 3 m
  • Sehfeld 1000 m: 107 m
  • Brillenträgerokulare
  • Wasserdicht
  • Mehrschichtvollvergütung
  • Stativgewinde
  • 5 Jahre Herstellergarantie

 

Fazit:

Wenn Sie ein leichtgewichtiges Fernglas kaufen wollen, sollten Sie dieses Modell von Eschenbach näher ansehen. Dieses schlanke 8×42 Fernglas ist nicht nur für Naturbeobachtung oder Vogelbeobachtung bei Tages- bzw. Dämmerungslicht geeignet, sondern ist als Universalfernglas für die verschiedensten Zwecke nutzbar. Eine robuste und wasserdichte Verarbeitung bei naturgetreuer Abbildungsqualität zeichnen dieses Fernglas aus. Mit dem Eschenbach Arena D Plus 8×42 B Fernglas kaufen Sie ein Qualitätsprodukt mit umfangreicher Ausstattung.

 

Sparangebot - Eschenbach Arena D Plus 8x42 B Fernglas - auf Amazon sichern

 

 

2. Fernglas kaufen – Olympus 10×50 DPS-I Fernglas mit Tasche

Olympus 10 x 50 DPS-I Fernglas TestSie möchten ein Fernglas kaufen, das einen möglichst hohe Vergrößerung bietet aber nicht so schwer ist? In der Regel kann man nämlich sagen, je höher der Vergrößerungsfaktor ist, desto schwerer und größer wird ein Fernglas. Je nach Verwendungszweck ist das Gewicht des Fernglases nicht so entscheidend. Wenn Sie aber den Feldstecher mit auf lange Wanderungen, Radtouren o.ä. nehmen möchten, empfiehlt es sich eher, auf ein Modell mit einem geringen Gewicht zurückzugreifen.
Das Olympus 10×50 DPS-I Fernglas ermöglicht bei gerade einmal 855 Gramm eine zehnfache Vergrößerung. Das Objektiv ist mit seinen 50 Millimetern sehr lichtstark und damit hervorragend geeignet für schlechte Lichtverhältnisse. Ein Vorteil, da viele Tiere erst bei eintretender Dämmerung aktiv werden. Ein wichtiger Punkt auf den Sie achten sollten, wenn Sie ein Fernglas kaufen möchten
Wollen Sie mit dem Fernglas Objekte beobachten, die sich schnell bewegend wie z.B. Vögel am Himmel,  dann ist dieses Olympus Model genau das richtige. Neben einem speziellen Weitwinkelobjektiv ist das Sehfeld um 30 Prozent größer als bei vergleichbaren Modellen. Sie erhalten so ein breites, eindrucksvolles Panoramabild, um Objekte problemlos im Blick zu halten. Das große Fokussierrad  gewährleistet zudem ein schnelles und feines Scharfstellen. Weiterhin bietet Ihnen das Fernglas einen Schutz vor schädlicher UV-Strahlung, damit Ihre Augen bei starker Sonnenstrahlung keinen Schaden nehmen. Auch Brillenträger kommen voll auf Ihre Kosten, wenn sie dieses Porroprismen Fernglas kaufen. Integriert ist bei diesem Modell eine Dioptrie-Korrektur. Die robuste Verarbeitung sowie die griffsichere Oberfläche lassen dieses 10×50 Fernglas gut und sicher in der Hand liegen und machen die Benutzung des Fernglases auch in schwierigen Umgebungen problemlos möglich. Wenn Sie das Olympus 10×50 DPS-I Fernglas kaufen möchten, sind hier die Eckdaten nochmals übersichtlich zusammengefasst.

 

Details:

  • Porro
  • 855 Gramm
  • BxHxT (mm): 191x178x63
  • Vergrößerung: 10 x
  • Objektivdurchmesser: 50mm
  • Einfach vergütete Objektive
  • Weitwinkeloptik
  • Scharfeinstellung ab 6 m
  • Sehfeld auf 1000 m: 114m
  • Lichtstärke: 25
  • Dioptrie-Korrektur integriert
  • UV-Schutz
  • 25 Jahre Garantie europaweit

 

Fazit:

Wenn Sie ein gutes Einsteiger Fernglas kaufen möchten, das für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke geeignet ist, dann ist dieses Olympus Fernglas genau das Richtige. Durch die zehnfache Vergrößerung können Sie selbst weit entfernte Objekte noch detailreich erkennen. Besonderes Merkmal des robusten Olympus 10×50 DPS-I Fernglas ist neben der hochwertigen Verarbeitung ein Sehfeld von extremer Breite. Eindrucksvolle Panoramablicke sind so garantiert, wenn Sie dieses Fernglas kaufen. Perfekt für Naturbeobachtungen. Auch bei Sportveranstaltungen werden Sie Ihre Freude haben. Das Weitwinkelobjektiv ist hervorragend geeignet für sich schnell bewegende Motive.

 

Direkt zum Sparangebot - Olympus 10x50 DPS-I Fernglas – auf Amazon

 

 

3. Fernglas kaufen – Bresser Condor 10×42 Fernglas

Bresser Condor 10x42 Fernglas kaufenSie wollen ein Fernglas kaufen, das möglichst vielseitig einzusetzen ist? Ein Fernglas, das Sie zur Vogel-/ Naturbeobachtung nutzen können oder mit zur Jagd, zum (Wasser-)sport oder auf Reisen mitnehmen können? Dann ist das Bresser Condor 10×42 Fernglas genau das richtige Fernglas für Sie. Dieses universell einsetzbare Fernglas ermöglicht eine 10-fache Vergrößerung. Die 42 Millimeter Objektive haben ein hohes Lichtsammelvermögen, das sich insbesondere bei Dämmerungslicht in Form von helleren Bildern auszahlt. Das Sehfeld auf 1000 m Entfernung beträgt 101 m. Wenn Sie Brillenträger sind und dieses Fernglas kaufen, werden Sie die folgenden Produktmerkmale zu schätzen wissen. Die LongEye (LE)-Okulare des Bresser Fernglas gewährleisten auch mit Brille eine problemlose Beobachtung über das gesamte Sehfeld. Die Augenmuscheln können gedreht und arretiert werden. So kann der Abstand auch für Brillenträger optimal angepasst werden. Eine Dioptrienkorrektur ist bei diesem Modell serienmäßig. Die neuartigen Gummi-Objektivkappen des Bresser Fernglases lassen sich problemlos öffnen bzw. schließen und können jederzeit auch komplett abgenommen werden. Die BaK-4-Prismen, die in diesem hochwertigen Fernglas verbaut sind, gewährleisten ein kontrastreiches und zugleich farbtreues Beobachten. Wenn Sie das Bresser Fernglas kaufen, erhalten Sie neben dem Fernglas auch eine Nylontasche zur Aufbewahrung, Tragegurt, Staubschutzkappen sowie ein Putztuch. Wenn Sie das Bresser Condor 10×42 Fernglas kaufen möchten, sind hier die Eckdaten nochmals übersichtlich für Sie zusammengefasst.

 

Details:

  • Dachkant
  • 692 Gramm
  • LxBxH (mm): 150x135x49
  • Vergrößerung: 10x
  • Objektivdurchmesser: 42mm
  • Sehfeld auf 1000 m: 101 m
  • Naheinstellung: ab 3 m
  • BaK-4 Prismen
  • Drehbare Augenmuscheln
  • LongEye (LE)-Okulare
  • Dioptrienkorrektur serienmäßig
  • Volle Mehrschichtvergütung
  • wasserdicht
  • Stativanschlussgewinde
  • 10 Jahre Garantie

 

Fazit:

Wenn Sie ein universell einsetzbares Fernglas kaufen möchten, liegen Sie mit dem Bresser Condor 10×42 Fernglas absolut richtig. Dieses hochwertig verarbeitete, wasserdichte Fernglas ist ein wahres Allroundtalent. Dank seiner kompakten Abmessungen kann es stets mitgeführt werden und ist damit ein idealer Begleiter für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche. Insbesondere Brillenträger, die dieses Fernglas kaufen möchten, werden sich über Produktmerkmale wie LE-Okulare, drehbarer Augenmuscheln  und einer serienmäßigen Dioptrienkorrektur freuen. Hervorzuheben ist auch das hohe Lichtsammelvermögen dieses Modells, das selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen für helle Abbildungen sorgt. Überzeugen Sie sich selbst von diesem Qualitätsfernglas aus dem Hause Bresser.

 

Direkt zum Sparangebot - Bresser Condor 10x42 Fernglas - auf Amazon

 

 

4. Fernglas kaufen – Nikon Aculon A30 10×25 Fernglas

Nikon Aculon A30 10x25 Fernglas TestSie wollen ein Fernglas kaufen, das sehr klein ist, schön leicht ist und trotzdem noch einen hohen Vergrößerungsfaktor hat? Dann sind 10×25 Ferngläser eine gute Wahl. Diese Ferngläser zeichnen sich durch geringe Abmessungen sowie durch ein geringes Gewicht aus. Sie sind damit der idealen Begleiter z.B. auf längeren Wander-, Berg- Radtouren. Wenn Sie das Nikon Aculon A30 10×25 Fernglas kaufen, bekommen Sie genau so ein Leichtgewicht. Es wiegt gerade mal 275 Gramm und ist bestens geeignet für lange Touren. Besonderes Merkmal dieses Fernglases ist sicherlich auch das kompakte, ergonomische Design und die zusammenklappbare Bauweise. Damit findet dieses Nikon Fernglas in jeder Tasche Platz. Das geringe Gewicht und die kompakten Abmessungen werden u.a. auch  durch den geringen Objektivdurchmesser von 25 Millimetern ermöglicht. Trotz dieses geringen Objektivdurchmessers hat dieses Nikon Fernglas immer noch eine Lichtstärke von 6,3. Mehrschichtvergütete Linsen sorgen dabei für helle und zugleich klare Bilder.  Durch die zehnfache Vergrößerung können sie auch entfernte Objekte noch detailreich beobachten. Wenn Sie dieses Fernglas kaufen, bekommen Sie außerdem ein Modell mit Linsen aus Eco-Glas. Die ECO-Glaslinsen sind zu 100 % frei von Arsen und Blei. Es wird trotzdem eine klare Übertragung der Bilder erreicht. Eine Gummiarmierung sorgt dafür, dass das Fernglas kratzfest und stoßfest ist. Außerdem liegt es dadurch sicher in der Hand. Wenn Sie das Nikon Aculon A30 10×25 Fernglas kaufen möchten, sind hier die Eckdaten nochmals übersichtlich für Sie zusammengefasst.

 

Details:

  • Dachkant
  • 275 Gramm
  • LxBxH (mm): 122x115x42
  • Vergrößerung: 10 x
  • Objektivdurchmesser: 25 mm
  • Sehfeld auf 1000 m: 87 m
  • Naheinstellgrenze: 3 m
  • Mehrschichtenvergütung
  • Augenmuscheln aus Gummi
  • Zusammenklappbar
  • Eco Glas (100 % frei von Arsen und Blei)

 

Fazit:

Mit dem Nikon Aculon A30 10×25 Fernglas kaufen Sie ein kompaktes, leichtes und zugleich leistungsstarkes Fernglas. Dieses Taschenfernglas kann zusammengeklappt werden und überzeugt durch das geringe Gewicht von 275 Gramm. Bei 25 mm Objektivdurchmesser erreicht dieses Nikon Fernglas eine 10-fache Vergrößerung sowie ein Sehfeld von 87 m bei 1000 m Entfernung. Dabei überzeugt das A 30 durch eine hohe Auflösung und helle Bilder. Wenn Sie ein kompaktes Fernglas kaufen wollen, dann sollten Sie sich dieses Modell einmal näher anschauen.

 

Direkt zum Sparangebot - Nikon Aculon A30 10x25 Fernglas - auf Amazon

 

 

5. Fernglas kaufen – Olympus 8-16×40 Zoom DPS-I Fernglas

Fernglas Test Olympus 8-16x40 Zoom DPS-I Sie möchten ein Fernglas kaufen, sind sich aber nicht sicher, ob eine 8-fache Vergrößerung ausreicht? Vielleicht wäre eine höhere Vergrößerung doch besser. Kein Problem. Es gibt auch Ferngläser mit Zoomfunktion. Die Vergrößerung ist damit nicht mehr fest, sondern variabel einstellbar.
In diesem Zusammenhang ist das Olympus 8-16×40 Zoom DPS-I Fernglas zu empfehlen. Dieses hochwertige Fernglas ist insbesondere für Naturbeobachtungen geeignet. Aber auch Fans von Sportveranstaltungen oder sonstigen Events werden Ihre Freude an diesem Fernglas haben. Dabei können auch härtere Einsatzbedingungen diesem robusten und haltbaren Modell nichts anhaben. Die 8 bis 16-fache Vergrößerung lassen auch entfernte Objekte detailgetreu erkennen. Der Zoomhebel ist gut zu erreichen und ermöglicht eine präzise Einstellung. So können Sie kinderleicht ganz nah an Ihr Motiv heranzoomen. Die Linsen dieses Olympus Fernglases sind reflexionsmindernd und mehrfach vergütet und sorgen für ein besonders klares und kontrastreiches Bild.

Brillenträger werden die integrierte Dioptrie Korrektur schätzen,  wenn Sie dieses Olympus Fernglas kaufen. Der Augenabstand lässt sich verstellen. Auch der integrierte UV-Schutz ist wichtig, um Ihre Augen vor ultravioletter Strahlung zu schützen. Das Gewicht von 790 Gramm und die gummierte Oberfläche lassen das Olympus Fernglas gut in Händen liegen. Okularabdeckungen aus hochwertigem Kunststoff schützen die Linsen vor Beschädigung. Wenn Sie das Olympus 8-16×40 Zoom DPS-I Fernglas kaufen möchten, sind hier die Eckdaten nochmals übersichtlich für Sie zusammengefasst. Direkt das Olympus 8-16×40 Zoom DPS-I Fernglas auf Amazon kaufen.

 

Details:

  • Porro
  • 790 Gramm
  • LxBxH (mm): 182x152x58
  • Vergrößerung: 8-16 x Zoom
  • Objektivdurchmesser: 40 mm
  • Lichtstärke 25 – 6,3
  • Sehfeld auf 1000 m: 87 – 59 m
  • Nahbereich: ab 10 m
  • Vollbeschichtung
  • Integrierte Dioptrie-Korrektur
  • UV-Schutz
  • 25 Jahre Garantie europaweit

 

Fazit:

Wenn Sie das Olympus 8-16×40 Zoom DPS-I Fernglas kaufen, erhalten Sie ein hochwertiges, leistungsstarkes Fernglas, mit dem eine acht- bis sechszehnfache Vergrößerung möglich ist. Das Fernglas ist mit jeder Menge nützlicher Funktionen ausgestattet. Auch bei schlechten Lichtverhältnissen erhalten Sie helle und kontrastreiche Bilder dank der mehrfach vergüteten Linsen. Weiterhin verfügt dieses Zoomfernglas über einen UV-Schutz und eine integrierte Dioptrie Korrektur. Dank Gummibeschichtung und einem Gewicht von 790 Gramm ist es gut zu handhaben. Wenn Sie ein Olympus Fernglas kaufen, erhalten Sie 25 Jahre Garantie.

 

Sparangebot - Olympus 8-16x40 Zoom DPS-I Fernglas - auf Amazon sichern